Erster Termin mit Befundaufnahme

Voraussetzung für eine erfolgreiche physiotherapeutische Behandlung ist neben

der Diagnose des behandelnden Tierarztes eine sorgfältige Erstuntersuchung!

Hierbei führe ich zuerst ein ausführliches Gespräch mit dem Patientenbesitzer

über Krankheitsgeschichte/-Verlauf, Fütterung und Verhalten des Tieres.

Während dieser Zeit hat Ihr Hund auch Gelegenheit, sich in Ruhe an die

neue Umgebung zu gewöhnen!

Neben der manuellen Untersuchung führe ich eine Gangbildanalyse durch, um mir ein Bild

des gesamten Bewegungsablaufes machen zu können.

Hinzu kommt bei Bedarf eine neurologische Untersuchung.

 

Auf Grund dieser Untersuchungen und der Diagnosen des Tierarztes erstelle ich einen individuellen Behandlungsplan, der sowohl die Behandlungsformen, als auch vorraussichtliche Dauer und Prognose umfasst und vereinbaren bei Bedarf die nächsten Behandlungstermine.

 

Ihre Mithilfe kann sehr dazu beitragen den Therapieerfolg zu beschleunigen.Deshalb werde ich mit Ihnen - je nach Fall - Aufgaben ausarbeiten, die Sie zu Hause mit Ihrem Hund üben können.

 

Bitte bringen Sie zu diesem ersten Termin folgendes mit:

  • Befunde des Tierarztes

  • Röntgenbilder (falls vorhanden)

  • eine Liste aller Medikamente, die Ihr Tier erhält

  • notieren Sie sich bitte auch, welches Futter/Futterzusätze und/oder Diäten Ihr Tier bekommt

  • Halsband oder Geschirr und Leine und falls Ihr Hund eine spezielle Diät bekommt, das Futter als "Leckerli"

 

Achten Sie bitte darauf, dass Ihr Tier ausgeruht ist und vorher die Möglichkeit hatte, sich zu "lösen"!

Außerdem sollte Ihr Hund ca. 2 Stunden vor der Behandlung nicht mehr gefüttert werden (Gefahr von Magendrehung)

 

In meiner Praxis sollen sich meine vierbeinigen Patientenwohlfühlen, weshalb ich mir viel Zeit für sie nehme!!!  ==> Planen Sie deshalb für den ersten Termin mindestens 40 Minuten ein!!!

 

Bitte haben sie Verständnis dafür, dass nicht rechtzeitig abgesagte Termine

(24 Stunden vorher) voll in Rechnung gestellt werden, da viele meiner Patienten eine weite Anfahrt haben und so nicht rechtzeitig "einspringen" können!

 

Falls Sie eine Krankenversicherung für Ihren Hund abgeschlossen haben, übernimmt die Kasse, je nach Vertrag in der Regel die Behandlungskosten! ==> sprechen Sie mich darauf an!

"Gott wünscht, dass wir den Tieren beistehen, wenn sie der Hilfe bedürfen. Ein jedes Wesen in Bedrängnis hat gleiches Recht auf Schutz."
Franziskus von Assisi

Edited-Image-2014-9-18-1_17_35_web.jpg

Klinkerberg 3

D-86152 Augsburg

Tel.: +49-(0)821-159 88 16

Mobil.: 0176-21 74 33 06

  • Die HundePhysioPraxis