% Arthrosewochen % Auch dieses Jahr biete ich Ihnen und Ihren Fellnasen mit Arthrose dieses beliebte "special" wieder an

5% Nachlass vom 15.11.2019 bis 31.01.2020 für Behandlungen von Arthrosen. 

Gerade im Herbst mit dem nasskalten Wetter leiden unsere Arthrosepatienten vermehrt unter Schmerzen, Aufstehen und Bewegung fallen schwer.

Hier kann ich Ihrem Liebling mit sanften Therapien und Wärmetherapie die Schmerzen lindern und damit zu mehr Bewegungsfreude verhelfen. 

Nur durch Bewegung kann die Muskulatur erhalten werden und damit die Gelenke geschont werden und besonders wichtig: die so wichtige Synovialflüssigkeit (Gelenkflüssigkeit/Gelenkschmiere) gebildet werden.

Zudem entstehen durch Schmerzen Faszienverklebungen, die wiederum die Bewegung einschränken, Schmerzen verursachen, damit Stress auslösen und das Gewebe übersäuern. Ein "Teufelskreis"! 

Mit der MatrixRhythmusTherapie kann ich diese Verklebungen der Faszien lösen, damit Schmerzen lindern, den Druck auf die Wirbelkörper der Wirbelsäule nehmen und nicht zuletzt über die Lymphdrainage "Schlackenstoffe", die durch Stress/Schmerzen entstehen, auszuleiten.

"Oldie-Check"

Physiotherapeutische Früherkennungsuntersuchung

für (angehende) Hundesenioren auf

  • Muskelverspannungen,

  • Beweglichkeit der Gelenke,

  • Arthrosen, Spondylosen,

  • altersbedingten Verschleißerkrankungen uvm.
     

(Zu empfehlen bei größeren Rassen ab dem ca. 6.-8. Lebensjahr, bei kleineren Rassen ab dem ca. 8.-10. Lebensjahr)

  • Schmerztherapie ==> Steigerung der Lebensqualität bis in's hohe Alter, ev. Reduktion von Schmerzmitteln

  • Muskelaufbau==> zur Entlastung der Gelenke und Vorbeugung  vor Verschleißerkrankungen

  • Behandlung von Arthrosen, Spondylosen, HD/ED, Muskelverspannungen etc.

Wellness für „graue Schnauzen“

Gerade ältere und alte Hunde entwickeln oft schleichend Verspannungen in der Rückenmuskulatur mit Verklebungen der Faszien, die sehr schmerzhaft sein können. Die Folge ist zunehmende Bewegungsunlust, Einschränkung der Beweglichkeit, Gelenkschmerzen, Spondylosen und Muskelatrophie. Schmerzmedikation und Magenpflege wird dann zur Dauermedikation, ohne das „Übel an der Wurzel“ zu packen.

Dem können Sie als Tierbesitzer entgegenwirken, indem Sie Ihrem „Senior/in“ eine Wellness-Therapie gönnen: z.B. mit Rotlicht und sanften Massagen, MatrixRhythmusTherapie, Gelenkmobilisation sowie gelenkschonendem Muskelaufbau- und Konditionstraining auf dem Unterwasserlaufband.

 

Ihr Liebling wird es Ihnen danken und seinen verdienten Lebensabend „entspannt“ und schmerzarm bis schmerzfrei mit Ihnen genießen und wieder lieber spazieren gehen und morgens besser aufstehen können!!

Ich berate Sie gerne!  

Please reload

 
 
 
Edited-Image-2014-9-18-1_17_35_web.jpg

Klinkerberg 3

D-86152 Augsburg

Tel.: +49-(0)821-159 88 16

Mobil.: 0176-21 74 33 06

  • Die HundePhysioPraxis